Was sind die Dating Trends der Zukunft?

Die Liebe zu finden ist in der Zeit von Online-Dating und Datingapps besonders schwierig. Eine zufällige Begegnung, beispielsweise in einem Café oder beim Einkaufen, wird immer seltener. Doch warum ist das so? Warum das finden einer Partnerschaft immer schwieriger wird, und welche Gründe es dafür gibt, erklären wir nun.

Was bedeutet Dating?

Bevor man der Ursache auf den Grund gehen kann, sollte zunächst einmal geklärt werden, was Dating überhaupt bedeutet. Wie bereits der Duden erklärt, bezeichnet dieses Wort das Treffen von wechselnden Partnern. Auch wenn die Bedeutung des Treffens im Duden offen gelassen wird, haben wir hier schon unseren ersten Grund. Ein Date zu haben, wird also schon so definiert, dass es sich um wechselnde Partner handelt. Ein Date mit dem gleichen Partner, würde diese Definition also schon wieder zerstören.

Laut Definition kann man sich also gar nicht binden, da es immer ein anderer Partner sein muss. Mal davon abgesehen, gibt es bei Dates auch verschiedene Typen, welche wir uns nun einmal genauer ansehen möchten.

Die 4 verschiedenen Dating-Typen

Von „Ghosting“ über „Benching“ bis hin zu den neuesten Trends. Diese werden als „Prowling“, „Outsourcing“ oder „Lurking“ bezeichnet. Doch nun zur Erklärung der seltsamen Trends. Unter Prowling versteht man, dass ein Date, von welchem man zuvor einfach verlassen, gehosted wurde, sich auf einmal wieder meldet. Diese Art von Rückmeldung dient meistens nur dem Zweck der Bestätigung oder der Angst, etwas verpasst zu haben.

Beim „Outsourcing“ wird, ähnlich wie in diversen Dating-Apps, eine Vorauswahl getroffen. Diese trifft man allerdings nicht selber, sondern ernennt eine dritte Person dafür, welche das eigene Liebesleben organisieren soll. Der letzte Trend, das „Lurking“, gleicht einem Stalking-Trend. Hierbei werden beispielsweise Stories oder Post verwendet, um dem Date den aktuellen Standort mitzuteilen. So wird manipulativ herbeigeführt, dass sich das Date ebenfalls dort aufhalten soll.

Über Tinder und Alternativen

Tinder, Parship oder eine andere Dating Seiten – Der Sinn dahinter bleibt gleich. Die Nutzer von solchen Apps können fast nicht anders, als ihre Dates nach dem Äußeren zu beurteilen. Es gleicht einem Katalog an Menschen, welche sich eine Beziehung oder andere Sachen wünschen.

Fakt ist, dass das Verlieben in den Charakter so gut wie nicht möglich ist. „Kommt es dann zu einem echten Date, haben manche Nutzer schon das ein oder andere böse Erwachen miterlebt“, so Olav Brunssen, Betreiber von Prinz-sucht-Funkenmariechen.de. Die Nutzung der Apps erscheint zwar leicht, doch das Finden nach dem oder der Richtigen gestaltet sich deutlich schwerer.

Die Klassiker

Liebe auf den ersten Blick? Das soll es tatsächlich geben. Einfach jemanden in der Öffentlichkeit ansprechen oder zu einem Kaffee einladen ist leider zu einer Rarität geworden. Liebe oder eine Beziehung entwickeln sich bei einer solchen Begegnung häufig schneller, auch eine mögliche Partnerschaft hat eine ganz andere Grundlage. Viele denken sich allerdings „Warum rausgehen – ich habe doch meine App“. Bei genau diesem Denken steht oftmals allerdings die Erotik an erster Stelle.

Für die, bei denen der Sex im Vordergrund steht

Jeder hat seine Bedürfnisse und das ist natürlich auch in Ordnung. Doch wie soll es funktionieren, dass man die wahre Liebe findet, wenn andere nur auf Sex aus sind? Viele Menschen sind bei der Nutzung einer App auf eine echte Partnerschaft aus, doch kommen nur an Leute, die eine Nacht zusammen verbringen möchten.

Statt auf diversen anderen Seiten zu suchen, welche auf Erotik ausgelegt sind, nutzt diese Art von Dating-Typ die Gelegenheit, um seine Erotik ausleben zu können. Eine Beziehung aus einer solchen Basis heraus ist meist nicht machbar. Als Rechtfertigung wird oftmals an die Beziehungsunfähigkeit appelliert.

Welcher Typ sind Sie?

Nachdem nun die häufigsten Typen des Datings erklärt wurden, können Sie für sich herausfinden, welcher Typ Sie sind. Soll es eine ernste Partnerschaft werden, mit viel Liebe oder doch eine Beziehung, welche auf die alte, klassische Art entsteht. Wollen Sie vielleicht doch eine App nutzen oder nur Ihre Erotik ausleben? Egal welcher Typ Sie sind, solange Ihre Absichten ehrlich und moralisch sind, können Sie sich ohne schlechtes Gewissen ausleben und ausprobieren. Manchmal kann das Wissen über den passenden Typ schon helfen, seine Chancen zu verbessern.

Auch wenn die Partnersuche nicht mehr so funktioniert, wie es einst war, lassen Sie nicht den Kopf hängen, sollte es nicht sofort funktionieren. Der oder die Richtige wartet auf Sie, Ihr Prinz oder Ihre Prinzessin, egal auf welchem Weg Sie sich kennenlernen. Finden Sie Ihren Dating-Typ heraus und stürzen Sie sich ab sofort in die Welt der digitalisierten Partnersuche.